Schlagwort-Archiv NACHTGREIF

NACHTGREIF

Nachtgreif präsentieren neues Video

“Kinder der Nacht” von NACHTGREIF jetzt als Video veröffentlicht

Die beiden Gothic-Rocker Thorsten und Arndt aus Kaiserslautern zeigen auf ihrem Youtube-Channel ein neues Video. KINDER DER NACHT gibt es als mit Lyric unterlegten Foto-Slider. 

Wer es noch nicht hat: das brandneue Album DUNKLE MATERIE erschien bereits am 26. Mai 2017. 
Auch mein Band-Special mit Nachtgreif ist derzeit noch nachzuhören: montags und freitags jeweils um 18:00 Uhr, mittwochs und sonntags um 10:00 Uhr. Natürlich nur beim Dark-Metal Radio !

Band-Homepage

Nachtgreif

Nachtgreif-Special: die Termine für die Wiederholungen

Ihr habt das Band-Special mit Nachtgreif verpasst?

Dann habt Ihr folgende Möglichkeiten zum Nachhören:

Mittwoch und Sonntag jeweils um 10:00 Uhr und
Montag und Freitag immer um 18:00 Uhr

Die Wiederholungen laufen beim Dark-Metal-Radio
Klick hier zum Player!

Wem das Interview pur und ohne Musik reicht (was fraglos ein Frevel wäre :-), kann sich auch hier bei Youtube schlau hören:

Viel Spaß beim nachhören !

NACHTGREIF

Review: “Dunkle Materie” von NACHTGREIF

Authentischer Gothic-Rock aus Kaiserslautern – Nachtgreif veröffentlichen ihr zweites Album

Die Band

Sie kennen sich seit nunmehr über dreißig Jahren, waren zuvor bereits in verschiedenen Bands aktiv und formierten sich dann 2014 zur Band Nachtgreif: Sänger, Gitarrist und Keyboarder Thorsten Fries und Drummer Arndt Hebel. Sie sind die Hauptakteure der Band und wurden bei Ihrem kommenden, zweiten Album neben Stamm-Gitarrist Udo Spohn, auch von Dirk Schäfer und Jürgen Walzer unterstützt. Blickt man auf ihr 2014er Debüt-Album UNTER STROM zurück, findet man z.B. eine Top 20-Platzierung in den Amazon-Download-Charts. Nach Einschätzung der Band wirke DUNKLE MATERIE nicht mehr so “Metal-lastig”, sondern eher im Gothic-Bereich.

Das Album

NACHTGREIFSchon das Intro lässt erahnen, dass DUNKLE MATERIE spannend sein könnte. Ein mit Pauken und etwas Snare-Drum, leicht nach Filmmusik klingendes Intro mit monotonem, melancholischen Sprechgesang. Da steckt schon einmal ordentlich Programm drin. Mit KALTES FEUER werden wir gleich dezent weiter aufgeheizt, der Rhythmus sehr angenehm, nimmt dann im Refrain noch etwas mehr Fahrt auf. Schön platziert finde ich die dezenten Einspieler.

In KINDER DER NACHT darf sich der Gitarrist sogleich austoben und kraftvoll in das Lied einstimmen, bis Sänger Thomas Fries mit Tonlage und Text begeistert. Auch Schlagzeuger Arndt Hebel stellt sein Können unter Beweis, denn er bedient sich nicht den 08/15-Drumsequenzen. Statt dessen gibt es auch vom Drumset viel Abwechslung zu hören. Auch wenn BRACHIAL entgegen der Erwartung ziemlich entspannt beginnt, steht der Song nicht hinter den bisherigen Liedern zurück. Man muss halt bei den Texten von NACHTGREIF ziemlich auf den ordentlich artikulierten Text achten. Der hat es tatsächlich in sich.

In sich hat es auch WENN DER WIND NICHT WÄR, mit seinem stattlichen Gitarren-Intro. Danach erwartet uns ein musikalisches und gesangliches Spektakel, geprägt von wechselnder Intensität und zum Mitsingen einladenden Refrain. Definitiv erreichen wir nun die kraftvolle Mitte des Albums, denn auch WUNDERLAND beginnt mit fettem Gitarrensound und imposanten Drums. Dem Sänger wird zwischendurch die Farbe genommen und unterstützt die Thematik der Schattenseiten des ach so gelobten Landes damit recht gut.

Mit FEINDE DER SONNE liefern NACHTGREIF einen der Top-Titel des Albums ab, denn alleine von der Melodie ist der Song so eingängig, dass man schlicht mitsingen muss. APOKALYPTISCH in der Gothic Verison ist dann der tiefe Griff in die Melancholie-Schublade, klingt er doch bis weit in die Liedmitte sehr schwer und düster. In das gleiche Horn stoßen auch STAHLBETON und JETZT UND HIER wenn auch deutlich kraftvoller.

Bemerkenswert gelungen finde ich das Instrumental DÄMMERUNG. Es bietet eine klanglich wirklich schön gestaltete Zeit zum Verschnaufen und Innehalten.

Es folgen die Walzer-Version von KINDER DER NACHT und sogleich ein rockiger und sehr herzlicher Glückwunsch-Song ALLES GUTE. Allein die Idee finde ich schon gewitzt. Was gibt es schöneres, als einen musikalischen Glückwunsch?
In Anbetracht der verschiedenen, auf dem Album enthaltenen Versionen von KINDER DER NACHT könnte man fast vermuten, das Album hätte ursprünglich diesen Namen tragen sollen. Denn mit KINDER DER NACHT im CHOR OUTRO klingt DUNKLE MATERIE aus.

Als Bonus gibt es noch einmal APOKALYPTISCH in einer radiotauglichen Version, kraftvoll von Anfang bis Ende.

Fazit

DUNKLE MATERIE ist ein schon beeindruckendes Album. Zum einen ist da diese tiefe und warme Gesangsstimme von Thorsten Fries. Dazu gesellt sich dann eine nicht überbordende instrumentelle Vielfalt, die Fans kraftvoller E-Gitarren-Klänge, aber auch Liebhaber abwechslungsreicher Drums definitiv zufrieden stellen wird. NACHTGREIF gelingt es sehr gut, die Album-Thematik zu vermitteln. Echt gelungen und für Freunde des melancholischen Gothic-Rock klar zu empfehlen.

DUNKLE MATERIE erscheint am 26. mai 2017.

Tracklist

  1. Intro
  2. Kaltes Feuer
  3. Kinder der Nacht
  4. Brachial
  5. Wenn der Wind nicht wär
  6. Wunderland
  7. Feinde der Sonne
  8. Apokalyptisch (Gothic-Version)
  9. Stahlbeton
  10. Jetzt und hier
  11. Dämmerung
  12. Kinder der Nacht (Walzer-Version)
  13. Alles Gute
  14. Kinder der Nacht (Chor Outro)
  15. Apokalyptisch (Bonus Track)

Line-Up

Thorsten Fries – Gesang, Gitarren, Bass, Chorgesang & Keyboards
Arndt Hebel – Schlagzeug & Percussion

https://www.facebook.com/Nachtgreif/