Monatsarchiv 31. März 2018

X-O-Planet

REVIEW: “Voyagers” von X-O-Planet

X-O-PlanetDie Band

Anfang 2016 beschlossen Manja und Goderic, ihre diversen musikalischen Prägungen in das Projekt X-O-Planet einfließen zu lassen. Die Musik des Mainzer Synth-Pop-Duos setzt sich aus sphärischen Synthies, die aus Goderic Northstars Feder stammen, sowie Manja Kaletkas warmer, glasklarer Stimmfarbe zusammen. 
Manja war bis dato Mitwirkende in verschiedenen Bands wie der Essener Formation Jesus On Extasy, der britischen Avantgarde-Musikgruppe Attrition, der Neoklassik-Band Weltenbrand aus Liechtenstein, der Band Illuminate und durfte beispielsweise auf Alben von Szenegrößen wie 18 Summers mitwirken. 
Goderic lernte in seiner Kindheit Kirchenorgel spielen. Etwas später kamen Gitarre und Bass dazu. 
Inspiriert durch Künstler der elektronischen Musikszene der ersten Stunde wie Jean-Michel Jarre und Kraftwerkh begann er, sich für elektronische Klänge zu interessieren. Er experimentierte mit analogen Synthesizern und produzierte schon bald erste elektronische Werke. Auch dem Einfluss von EBM-Combos wie Front 242 und Nitzer Ebb konnte Goderic sich dabei nicht entziehen.
Im März 2017 veröffentlichten X-O-Planet ihr Debut “Passengers” beim namenhaften Label Danse Macabre und belegten damit direkt Platz 9 der Deutschen Alternative Charts. 
Kurz darauf konnten X-O-Planet auch ihre Live-Qualitäten mehrfach unter Beweis stellen, indem sie Bands wie z. Bsp. Psyche, Decoded Feedback, Intent: Outtake, The Invicible Spirit und The Saint Paul supporteten.

Das Album

X-O-PlanetMit VOYAGERS nehmen Manja und Goderic uns mit auf die Fortsetzung Ihrer Reise durch Zeit und Raum. Die PRELUDE 2019 erinnert sofort an das im März 2017 veröffentliche Debüt-Album “Passengers” und zeigt auf, dass wir stilistisch wohl Ähnliches hören dürfen. Mit NEUTRON STAR blicken wir auf die Geburt eines Neutronen-Sterns, um dann in DISTRUCTIVE SHADOW einen bemerkenswert kontrastreichen Song zu hören. Musikalisch typisch X-O-Planet, wird uns guttural von Goderic dargeboten, dass in jedem das Böse vorhanden ist,  während Manja nahezu engelsgleich das Gute und ein wenig Selbstfindung propagiert. Toll auch zu hören, dass die Band der Musik durch längere instrumentale Parts eine Bühne lässt. Nahezu progressiv 🙂 Song zwei auf der Scheibe und ich habe einen meiner Favoriten gefunden.

Insgesamt gibt das Duo seinen Songs viel Zeit, um rein instrumental schon für die passende Stimmung zu sorgen. FASTER THAN LIGHT ist nicht nur recht ruhig gehalten, sondern fordert auch textlich auf, mal einen Gang zurückzuschalten. Und notfalls auch mal jemanden einzubremsen, wenn er sich in der Hektik des Alltags zu verlieren droht.

Der Titeltrack des Albums VOYAGERS kommt im feinsten Mid-Tempo auf die Ohren und begeistert nicht nur durch den Kontrast der echt filigranen Synths mit einer tiefen bedrohlichen Line. Auch der Refrain reisst letztlich voll mit. Manja kann hier sehr schön beweisen, dass ihr auch die langen Töne sehr gut liegen.

X-O-PlanetTHE UNFORSEEN traf auch mich unvorhersehbar. Ist es schon eine Ballade, wenn gleich dafür eigentlich zu schnell? Gehört es in ein Musical? Ganz ehrlich… ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass hier nun wieder eines dieser Lieder ist, dass mich nicht nur textlich berührt, sondern mich Musik und Gesang auch fühlen lässt. Da stecken so viele Emotionen drin, dass es einen einfach bewegen muss. Senhnsucht, Wehmut, das Gefühl etwas verpasst zu haben….. kurzum…. WOW !

Manja hat mir 2017 im Interview verraten, dass sie sich seit Kindeszeiten für Astronomie und Astrophysik interessiert. Mit GRAVITY LOST bringen X-O-Planet eine sehr gelungene Form von “Was wäre ohne Schwerkraft”.

STORYTELLING ist wieder so eine Mixtur aus einem gemütlich dahin plätschernden Rhythmus und einer stimmlich etwas im Hintergrund agierenden Manja. Und ich unterstelle den beiden hier absolute Absicht, damit der Zuhörer sich angemessen auf den Text konzentrieren kann. Und der hat es in sich, kommt der Song doch sonst so unschuldig daher.

Das ändert sich nun mit REFOCUS wieder. Hier kommt wieder deutlich mehr Energie in die Synths, wenn gleich der Text nicht nur aufmerksam gehört, sondern gerne auch zu Herzen genommen werden sollte. Nachdem X-O-Planet ja schon die Frage nach dem “Was wäre ohne Schwerkraft” stellten, ist es nur legitim mit MYSTERY OF GRAVITY zu hinterfragen, ob das Mysterium der Schwerkraft überhaupt jemals gelöst werden wird.

GOODBYE macht mir bewusst, dass jetzt der letzte Song erklingt. Manja zeigt jetzt eine weitere Facette ihrer Stimme. Die tiefere, melancholische Stimme, die zum Nachdenken anregt und mich jetzt voll in den Song rein holt.

Fazit

X-O-PlanetSchon ihr 2017er Debüt hatte es mir echt angetan. Eingängige und oftmals ziemlich aufwändige Arrangements, Gesang an dem es so überhaupt nichts auszusetzen gibt und dazu tiefgründige Texte. Da war meine Erwartung an das neue Album VOYAGERS ganz sicher nicht klein. Aber ich wurde nicht enttäuscht, sondern abermals begeistert. Stilistisch bleiben sich X-O-Planet absolut treu und setzen konzeptionell noch einen drauf. Goderic besticht durch zum Teil sehr filigrane Synths, die er gerne auch sehr kontrastreich auf unsere Ohren bringt. Von Manja gibt es oftmals mehrstimmige Passagen, die einfach in der Summe voll auf dem Punkt sind.

Was soll ich weiter lobhudeln ? VOYAGERS ist wieder einmal ganz großes (Ohr-) Kino aus dem Hause X-O-Planet.

VOYAGERS erscheint am 27. April 2018.

X-O-Planet sind am Montag, dem 30. April 2018 um 22:00 LIVE zu Gast bei mir in der Sendung!

Tracklist

01 – Prelude 2019
02 – Neutron Star
03 – Distructive Shadow
04 – Faster Than Light
05 – Voyagers
06 – The Unforseen
07 – Gravity Lost
08 – Storytelling
09 – Refocus
10 – Mystery Of Gravity
11 – Goodbye

Tourdaten

30.06.2018 Wuppertal, Underground
25.08.2018 Bonn, Music Club Session
01.09.2018 Hamburg, KIR
28.09.2018 Bamberg, Live-Club
13.10.2018 Oberhausen, Crowded House
08.12.2018 Essen, Don´t Panic

Line-Up

Vocals: Manja Kaletka
Keys: Goderic Northstar

Web

http://www.x-o-planet.de
https://www.facebook.com/XOPlanet
http://www.youtube.com/c/Xoplanet_electronica
kontakt@x-o-planet.de

Quellen:

Band-Bio und Bilder: Promo-Kit

Dirk Ende im Interview / Podcast

via IFTTT

Dirk Ende

Interview mit Dirk Ende jetzt online

Zum Nachhören online – Dirk Ende im Interview

Habt Ihr den Termin verpasst, oder wollt Ihr Euch das Interview einfach noch einmal anhören?
Das geht jetzt ganz einfach… hier kommen die Termine der Wiederholungen:

 

  • montags, mittwochs und freitags jeweils um 10:00 und
  • dienstags und donnerstags jeweils um 21:00 Uhr.

Zu hören auf der http://RockPopWelle.de

oder hier auf Youtube, allerdings ohne die Songs von Dirk Ende 😉

 

Ab sofort gibt es Merchandise von mir !

Ihr mögt mein Projekt und wollt es auch zeigen ? 

Dann habt Ihr ab sofort die Möglichkeit, DBM-Merch für echt faire Preise zu bekommen. Das Ganze läuft über Dark-Hope-Desing. Dieser Hinweis muss leider sein: weder bin ich an Dark-Hope beteiligt, noch bekomme ich eine Provision von den verkauften Artikeln. Die Dirk-Busse-Musik bleibt auch weiter nicht-kommerziell und daher freue ich mich um so mehr, dass ich in der Inhaberin von Dark-Hope-Design jemanden gefunden habe, die das nach ihren Möglichkeiten durch die faire Preisgestaltung auch unterstützt. Hierfür ein riesengroßes Dankeschön !!

Hier geht es zu den DBM-Artikeln —- > Dirk-Busse-Musik Mechandise

Ansonsten gibt es bei Dark-Hope auch noch viele andere tolle Sachen 🙂

 

 

Weltengang

Review: EP “Auf großer Reise” von WELTENGANG

Alternative-Rock aus Magdeburg – Weltengang

Die Band

Weltengang. Das bedeutet Rock, das bedeutet Schmusestimmung, das bedeutet pure Lebensfreude auf der Bühne. Vier Personen aus vier Regionen – ein Gang durch sämtliche Welten. Im Mittelpunkt des Geschehens steht immer der Kompromiss aus allem, was Eric, Martin, Eylin und Stefan für gut befinden. Viele Köche verderben den Brei? – nicht in diesem Fall! Tiefgründige Texte, verzerrte Gitarren, 3stimmige Gesänge aber vor allem Spaß muss es machen. Genau aus dem Grund gründete sich die Band im Sommer 2016 und spielte seitdem zahlreiche Konzerte in unterschiedlichen Städten. Im Januar 2018 veröffentlichte die Rock-Kapelle ihre erste EP “Auf großer Reise” und legt damit den nächsten Meilenstein in ihrer Bandlaufbahn.

So beschreiben sich die Alternative-Rocker aus Sachsen-Anhalt auf Ihrer Homepage selbst. Und da ich sie bereits live erleben durfte, kann ich bestätigen: Weltengang beschreiben sich genau richtig. Eingängige und deutlich artikulierte deutsche Texte gepaart mit feinem Gitarren-Rock machen die Musik des Quartetts zu einem sehr kurzweiligen Vergnügen. 

Das Album

1000 GESPENSTER beginnt gleich einmal – nun ja.. nicht mit Paukenschlägen – aber dafür ordentlichem Hallo der Toms von Stefans Drumkit. Der Rhythmus zieht von Anfang an mit, was sich dann im Refrain zum fulminanten Ohrwurm entwickelt. Dominant mit dabei…. die Lady am Bass und Gitarrist Martin. ASTRONAUT beginnt nahezu balladesk, landet dann aber auch bald wieder im Mid-Tempo. Im vorigen Song schon zu erahnen und jetzt ganz deutlich: Drummer Stefan mach auch als Backing-Vocalist einen verdammt guten Job.

FASSADE könnte durchaus auch aus dem Hause Jennifer Rostock stammen. Zumindest das Gitarren-Intro erinnert ein wenig an die Nordlichter. Wer jetzt mit abgekupfertem Sound rechnet, kann aufatmen. Im nunmehr dritten Song der EP wird ein “roter Faden” der Magdeburger immer deutlicher. Durchaus griffige Riffs, tolle Melodie und Text zum Mitsingen… toll.

Song 4 war bei meinem Live-Erlebnis der Song, der alle Gäste eingefangen hat. Woooohooohoooohoooooo…. das kann nun wirklich jeder mitsingen. Und genau diesen Umstand nutzen WELTENGANG gezielt und reißen echt jeden mit. Für mich ganz klar der stärkste und mitreißendste Song der EP.

PORZELLAN ist ein äußerst empfindliches Material, was ich jedoch von diesem Song nicht behaupten kann. Stilistisch nahe bei den Toten Hosen und dennoch unverkennbar Weltengang. 

Hoppala….. Akkustik-Gitarre? Die fehlte mir bisher tatsächlich ein wenig im Vordergrund, aber in ZURÜCK AUF 0 kommt sie dann voll zur Geltung. Dieses Lied lassen die vier etwas ruhiger angehen, was aber den Text irgendwie “angemessen” zur Geltung bringt. Toller Refrain, toller Text, tolles Arrangement. Mein zweiter Favorit auf “Auf Großer Reise”

Fazit

“…… wir schreiben die Geschichte neu!” singen WELTENGANG in “Zurück auf 0”. Und ich bin überzeugt davon, dass genau dies den vier Magdeburgern recht gut und auch bald gelingen könnte. WELTENGANG begeistern mit einer etwas angepoppten Form des Alternative Rock. Stilistisch liegen sie irgendwo zwischen Jennifer Rostock, Tote Hosen und den Broilers. Alle Texte erscheinen authentisch und wohl überlegt, das Arrangement der Songs lässt für meine Ohren nichts zu wünschen übrig und kommt echt ausgewogen daher. Wo es Akzente bedarf, setzen sie diese auf den Punkt ein. Hier ein kleines Gitarrensolo, dort mal die Backing-Vocals etwas dominanter… dieses Quartett hat es echt drauf. 

Ich vergebe ja keine Punkte in meinen Reviews… aber fünf Weltkügelchen könnte ich mir da schon vorstellen 🙂 

Tracklist

1 – 1000 Gespenster
2 – Astronaut
3 – Magnete
4 – Zurück auf 0
5 – Porzellan
6 – Fassade

Tourdaten

27.04.2018 – Magdeburg
12.05.2018 – Salzwedel
19.05.2018 – Bernburg
20.07.2018 – Blankenfelde
28.07.2018 – Torgau
26.10.2018 – Potsdam
02.11.2018 – Leipzig

Line-Up

Eric – Gitarre;
Martin – Gitarre;
Eylin – Bass;
Stefan – Schlagzeug

Web

http://Weltengang.de

https://www.facebook.com/Weltengang/

Quellen:
Selbstportrait: Band-Homepage
Bild: Facebook-Page

ALIENARE

Neue Single voraus: ALIENARE – My Shadow

Emotional und ehrlich – ALIENARE mit der neuen Single: My Shadow!

Als Vorboten für das am 6. April erscheinende neue Album veröffentlichen ALIENARE am 30. März vorab ihre neue Single”My Shadow” und liefern damit direkt ab! Ein Song, der emotionale Tragweite und gleichzeitig ein tanzbaren Rhythmus mitbringt wird sämtliche Dark Wave- und Gothicherzen höher schlagen lassen. Der mitreissende Vorbote zum neuen Longplayer handelt davon, unterbewusst fremdgesteuert (gewesen) zu sein. Ein tiefgründiges Thema, dass T. Green im Rahmen des neuen Albumkonzeptes anspricht.

Neben dem Titelsong schicken ALIENARE mit “Nowhere (But In My Heart)” eine starke Ballade mit ins Rennen, die lediglich auf der Single erscheint.

Neben der Radio-Single erscheint am 30. April eine Single-EP lediglich auf CD! Diese enthält neben den beiden genannten Tracks mit “Empty” noch eine weitere exklusive B-Seite und einen Eisfabrik-Remix des Titeltracks.

ALIENARE – AtelophobiA Tour

20.04.2018 Hanau, Brückenkopf
21.04.2018 Oberhausen, Crowded House
27.04.2018 Peine, Owl Town Pub
28.04.2018 Emmen, Huize Spoorlos (NL)
04.05.2018 Nürnberg, Matrixx
11.05.2018 Berlin, Hangar 49
17.05.2018 Siegen, Musikclub Meyer
18.05.2018 Düsseldorf, Route 66
19.05.2018 Hamburg, Pooca Bar

Quelle: Text und Bild: Promo-Kit R.A.U.-Entertainment

http://www.alienare.net

info@rau-entertainment.de

BANDGESCHWISTER

Bandgeschwister veröffentlichen “Zwischen den Zeilen”

Der nächste Bandgeschwister-Appetizer aus Einbeck ist raus

Von knallig rockig in “Wir sind weg” zu bittersüß und balladesk…..und am Ende rockig. Sabine und Nils zeigen eine weitere Facette ihres kommenden Albums. Die neue Single “Zwischen den Zeilen” lässt aufhorchen und die Spannung auf das am 13.04.2018 erscheinende Album “Wir leben noch” noch mehr steigen.

Auch “Zwischen den Zeilen” ist ab sofort bei uns im Airplay. Und….. sicherlich auch am kommenden Montag in der WochenStarthilfe zu hören.

LIVE Termine 2018

​14.04. Göttingen
05.05. Kaltenkirchen
08.06. Osterode
16.06. Posthausen
20.07. Düsseldorf
11.08. Osterode

Bandgeschwister sind

Sabine Vogel und
Nils Schelm

https://www.bandgeschwister.de/

https://www.facebook.com/bandgeschwister/

Tayra Lehr

Tayra Lehr – Interview jetzt online

Tayra Lehr zum Nachhören

Für die 4Stage-Media-Group durfte ich TAYRA LEHR ein kleines Loch in den noch sehr jungen Bauch fragen. Sie ist eine junge Sängerin mit einer sehr frischen Art und interessanten musikalische Mischung.

Ihr könnt das Interview natürlich auch im Programm der RockPopWelle hören. 
Immer dienstags, donnerstags und samstags um 21:00 Uhr, sowie
jeden Dienstag und Sonntag um 10:00 Uhr.

Metalmessage

Neuer PR-Partner: METALMESSAGE

Agentur mit Passion und Herzblut – Metalmessage

Mit großer Freude durfte ich heute feststellen, dass es noch mehr Menschen mit ganz viel Herzblut für gute Musik junger Musiker gibt. Markus Eck von METALMESSAGE ist ein solcher Mensch. Und auf die Zusammenarbeit mit ihm freue ich mich sehr.

http://www.metalmessage.de

https://www.facebook.com/METALMESSAGE.Global.PR/

BANDGESCHWISTER

BANDGESCHWISTER koppeln Single “Wir sind weg” aus

Die BANDGESCHWISTER koppeln aus dem kommenden Album erste Single aus

Für den 13. April 2018 haben Sabine und Nils das neue Album “Wir leben noch” angekündigt.  Jetzt gewähren uns die beiden Vollblut-Musiker einen Vorgeschmack auf Ihren kommenden Silberling. Gewohnt rockig, mitreißend und mit Ohrwurm erregender Melodie verziert kommt “WIR SIND WEG” daher. Bleibt nur zu hoffen, dass der besungene Zettel nicht bei den Bandgeschwistern an der Studiotür hängt…. Hoffentlich kommt da noch viel mehr von dieser schönen Form des Rock aus deutschen Landen. 

“Wir sind weg” ist ab sofort bei uns im Airplay und wird auch am kommenden Montag in der WochenStarthilfe vorgestellt.

LIVE Termine 2018

​14.04. Göttingen
05.05. Kaltenkirchen
08.06. Osterode
16.06. Posthausen
20.07. Düsseldorf
11.08. Osterode

Bandgeschwister sind

Sabine Vogel und
Nils Schelm

https://www.bandgeschwister.de/

https://www.facebook.com/bandgeschwister/