Monatsarchiv 30. April 2017

Kaiser Franz Joseph

Review: Single GIVE IT UP von “Kaiser Franz Joseph”

Frischer Rock aus Österreich – Kaiser Franz Joseph

Am 21.04. servierte das Österreicher Rock-Trio die Single GIVE IT UP und bieten damit einen Vorgeschmack auf das am 02.06.2017 kommende Album MAKE ROCK GREAT AGAIN. Der Album-Titel ist nicht nur Phrase, die drei scheinen das tatsächlich zu leben, denn die Single ist echt der Knaller. Fetter Gitattensound, Gesang den man tatsächlich auch versteht und mitsingen kann und ein Lied, dass gerne in einer Endlosschleife laufen könnte. Wenn das Album genau so genial wird wie GIVE IT UP, dann machen KFJ definitiv ROCK GREAT AGAIN!

Tour Daten:

03.06.2017 DE – Rock im Park  
04.06.2017 DE – Rock am Ring
15.-17.06.2017 AT – Novarock

Line-Up

Sham (Gitarre, Leadvocals)
Tom (Drums)
Pete (Bass)

Web: www.kfj-music.at
Instagram: http://instagram.com/kfjmusic
Spotify: http://wck.me/42l

Text & Bild: Pressemeldung Beastie Butterfly Radio PR

Broadside

News: Broadside veröffentlichen Musik-Video “Puzzle Pieces”

BROADSIDE servieren Euch eine, ähem, Breitseite aus feinstem High-Energy-Melody-Punkrock, für die die ominöse Pop-Punk-Schublade viel zu klein ist.
Stattdessen mischen die Amis, die im renommierten amerikanischen “Alternative Press” schon mal zu einer der “100 Bands You Need to Know ” ernannt wurden, echte Power mit hochgradiger Emotionalität.
“Paradise” macht auf eine herrlich uncheesige Art und Weise verdammt gute Laune.
Der Sommer kann kommen!

Hier gibt´s das sehr ansehnliche neue Video ´Puzzle Pieces´:

BROADSIDE
Paradise
Victory / Soulfood
VÖ: 16.06.2017
www.facebook.com/broadsideva

Text & Bild: Pressemeldung Gordeon Music Promotion Berlin

Sharzall

Gothic Metal Schocker Sharzall mit neuer EP, neuem Video und Details zu ihrem Debütalbum „Black Sun”

Sharzall sind bereit Europa zu erobern. Das Gothic-Metal Gespann aus Bratislava (Pressburg) in der Slowakai hat Anfang April 2017 einen Plattenvertrag mit dem deutschen Indie NRT-Records unterzeichnet und für dieses Jahr so Einiges in Planung. Am 17. Mai erscheinen mit der Single Crisis, dem dazugehörigen Video und der EP Sereneades from Perdition die Vorboten zu dem kommenden Debütalbum der Gothic-Metal Schocker, das den Namen „Black Sun“ tragen wird und schließlich am 16. Juni das Licht der Welt erblicken wird.

Im Jahr 2014 gegründet, vereint die Band Gothic Metal mit Dark Rock und Elementen des Post Punks und konnte mit dieser Mischung in ihrer Heimat, der Slowakei sich einen regionalen Namen machen. Auf diverse Gigs in ihrer Heimat folgten Konzerte mit Blaze Bailey und Sunterra.

Das Horrorkabinett, das ein Image pflegt, welches wie eine Fusion aus A Clockwork Orange, diversen Splatter B-Movies und King Diamond wirkt, unterschrieb im April 2017 einen langfristigen Plattenvertrag mit dem Label NRT-Records, welches die Veröffentlichung ihres bereits seit über einem Jahr fertiggestelltem Debütalbums „Black Sun“ für den 16. Juni 2017 vorgesehen hat.

Black Sun
Erscheint am 16. Juni 2017, Sharzall’s Debütalbum Black Sun

Titelliste:
Prologue
Hell Quit
Piker Man
Crisis
Way to Die
Frontline
Love Is on the Ground
Death March
Black Sun
New Day
Frozen Touch

Anhänger Sharzall beschreiben den Sound der Band als eine Mischung aus The Sisters Of Mercy und früheren Produktionen der Death Stars. Obgleich man dies guten Gewissens unterschreiben kann, sollten Sharzall nicht auf diese Beispiele festgemacht werden, denn sie kreieren durchaus ihren eigenen Sound. Ihre Musikalische Bandbreite, setzt sich deutlich mit Gothic Metal auseinander, scheut jedoch nicht davor, auch Einfüsse aus Post Rock oder Horrorpunk gepaart mit anspruchsvollen Arrangements und Gitarrensolos in den Sound miteinzubeziehen.

Auch die Vielseitigkeit von Sharzall wird auf Black Sun mehr als überdeutlich. So ist Way To Die ein im mittleren Tempo angesiedelter Gothic-Rocker, Frontline ein kurzes Horrorpunkiges Intermezzo, das dem Hörer um die Ohren schnellt und Love is on The Ground, DIE gefühlvolle Ballade schlechthin auf dem Album.

Um die Wartezeit auf das 13 Titel umfassende, kommende Debütalbum „Black Sun“ zu überbrücken, erscheinen nun am 17. Mai das Musikvideo zu Crisis, die dazugehörige Single, sowie die EP „ Serenades From Perdition“.

Sharzall gehen keine Kompromisse ein und die Texte von Rony Rage, welche einen Wechsel aus Leben und Tod beschreiben, geben der Musik den letzten Schliff. Auf Schockmomente setzen die Horrorrocker allemal, wie die Inszenierung ihrer Musikvideos mehr als deutlich macht. Wer nicht bis zu dem Erscheinen des Debütalbums Black Sun warten möchte, der kann sich Ab 17. Mai eine Kostprobe davon abholen., wenn Crisis und Serenades From Perdition erscheinen.

Bei Amazon, Google Play, ITunes und dem Hi-Res Audio Dienst Qobuz, sind Black Sun, sowie Crisis bereits als Pre-Order erhältlich.

Serenades Of Perdition
Ab 17. Mai erscheint die EP
Serenade Of Peridition, als Vorgeschmack auf das Album

Titelliste:
Way To Die (Video Edit)
Love Is On The Ground
Crisis (Video Edit)

Crisis Video Teaser

Die Single Crisis erscheint ebenfalls zeitgleich mit der Veröffentlichung des dazugehörigen Videos, sowie der EP Serenades From Perdition

Weitere Informationen zu Sharzall, gibt es hier:

Web:
http://www.sharzall.com
http://www.facebook.com/www.sharzall.sk
http://www.nrt-records.com/sharzall.html

Text & Bild: Pressemeldung NRT-Records

Schwarzschild

Review: “Radius” von Schwarzschild

Die Synthpop-Newcomer 2016 präsentieren ihr Debüt RADIUS

Die Band

Sie sind Jugendfreunde, die beiden Musiker aus Dorsten bzw. Duisburg, kennen sich seit mehr als 20 Jahren und beschlossen vor gut einem Jahr, dunkel geprägten Synthpop zu machen. Sänger Dino hat sich bereits zuvor schon als Sänger einer Irish-Folk-Band und durch diverse Cover-Versionen in der Szene einen Namen gemacht.

Nicht ganz ein Jahr ist es her, dass ich einen der ersten Songs von Sänger Dino Serci und Keyboarder Peter Daams rezensiert habe. IN MEINEM BLUT hat mich damals wie einige andere, jetzt auch auf dem Album enthaltenen Songs in den Bann von SCHWARZSCHILD gezogen. Lebendige, brilliant-klare und frische Synthesizer-Melodien gepaart mit einer charismatischen Gesangsstimme und abgerundet mit hintergründigen Texten fesselten mich von der ersten Minute an.

Schaue ich auf die Hörer-Reaktionen beim damaligen Band-Special beim RSD-Radio zurück wird deutlich, dass die Band eine Nische für sich entdeckt hat und die Hörer begeistert. Es folgten rasch die ersten Chart-Platzierungen und voller Ungeduld und mit großen Erwartungen fiebern nun viele wie ich der Veröffentlichung des Debüt-Album RADIUS entgegen.

Das Album

Interessant gewählt ist der Name des Albums. RADIUS ist ein namentlicher Bezug einerseits auf Karl Schwarzschild, einen Astronom und Physiker, der letztlich auf Grund der Interessen der Band auch als Namensgeber für die Band gewählt wurde und den Schwarzschild-Radius definiert hat. Zudem bildet das Album den kompletten Radius des Lebens ab. Besser kann man sich einen Namen nicht aussuchen.

Zur guten Sitte eines Albums gehört inzwischen ein Intro. SCHWARZSCHILD nutzen die Gelegenheit, um mit GRAVITATIONSWELLE eindrucksvoll auf ihre Kernelemente Science Fiction und frischen Synthpop hinzuweisen. Kurz mal eine Maschinenstimme, dann eine schöne tragende Melodie und wenn es am schönsten wird… Ende. Klar, soll ja auch nur Appetit auf mehr machen. Also weiter mit AUFERSTEHEN. Dieses Lied hat mich damals schon in der noch nicht abgemischten Version begeistert. Von perfekt aufeinander abgestimmter Melodik und Rhythmik getragen, spendiert der im Sprechgesang überbrachte Text das I-Tüpfelchen. Bis der Refrain einsetzt und dem Lied damit das Sahnehäubchen aufsetzt. Eine so bittere Thematik wie Mobbing so gut zu verpacken, ist schon großes Kino.

BIS ZUM ENDE DER ZEIT ist ein Song, den die Band als erste offizielle Single ausgekoppelt hat. Damals hatten sich SCHWARZSCHILD daran versucht, die Stimme von DINO SERCI mit elektronischen Effekten zu verzieren. Das hatte mich damals schon nicht begeistert, denn ich mag eben diese warme, mal sanfte, mal rockende, aber stets klare Stimme. Der Song selber ist top, wenn da diese Verzerrung nicht wär.

Im damaligen Interview erklärte Dino auch, das Thema Vampirismus interessant zu finden und so verwundert es nicht, das Lied RUF DER NACHT auf dem Erstling zu finden. Das Lied thematisiert die Story des Blockbusters “Interview mit einem Vampir” und bildet die Handlung ab, in der Vampir Lestat de Lioncourt den nach Verlust von Frau und Kind lebensmüden Louis de Pointe du Lac durch seinen Biss zum Vampir und somit unsterblich macht. RUF DER NACHT schildert diese Szenerie aus der Sicht von Lestat de Lioncourt.  Das Lied passt sich nahtlos in die Reihe perfekter Liedgestaltung ein. Rhythmik, Melodie, Dynamik, stimmliche Dominanz und klare Artikulation… alles dabei und toll aufeinander abgestimmt.

Mit IN MEINEM BLUT kommen wir nun zu dem Song, der mich zum bekennenden SCHWARZSCHILD-Jünger werden ließ. Nicht nur, dass Dino und Peter sich hier trauen die Thematik Sucht aufzugreifen, sie setzen sie auch perfekt in Musik um. Vom Tempo her mitreißend und kurzweilig, fordert spätestens der Refrain ordentlich zum Mitsingen auf. Sänger Dino gelingt es zudem auch gut, aus der Thematik Verzweiflung, Wut und Verachtung authentisch rüberzubringen. Ganz klar einer der Top-Tracks auf RADIUS.

DER LETZTE WEG ist das nächste gelungene Experiment, mit einer schwierigen Thematik angemessen umzugehen. Langsam, traurig, voller Verzweiflung und doch entschlossen dem leidvollen Leben ein selbst gewähltes Ende zu setzen. Auch hier wieder aus der Sicht des Betroffenen erzählt möchte ich stark hoffen, dass wir hier an die Grenzen der SCHWARZSCHILD´schen Autobiographie gekommen sind. Nahezu undenkbar, aber der Song wird so authentisch präsentiert, dass man meinen muss, einer von den beiden hätte das tatsächlich so erlebt. Übles Thema, toller Song und Gänsehaut pur.

Die Fortsetzung von RUF DER NACHT heißt DAS ERWACHEN (Ruf der Nacht Part 2) und greift das Thema Interview mit einem Vampir wieder auf. Die gleiche Situation, nur erzählt jetzt der frisch gebissene Vampir Louis de Pointe du Lac von seinem Start in die Unsterblichkeit. Und wieder präsentiert Dino in seinem Gesang Faszination, Verwunderung, aber auch Zuversicht und Übermut absolut glaubwürdig und geradezu fühlbar. Heute Abend muss ich mir ersteinmal wieder den Film anschauen. Vielen Dank Ihr zwei ! 🙂

Dunkel und bedrohlich erklingt MEIN FEIND. Ein stampfender Drumbeat, klarer und effektbeladener Gesang im Wechsel berichten vom Kampf im Inneren mit sich selbst. Ich bin mir sicher, dass dieses Lied auf den Tanzflächen sehr gut ankommen wird. Dass Dino Serci auch gefühlvolle Balladen sehr gut kann, hat er in seiner musikalischen Laufbahn schon mehrfach eindrucksvoll bewiesen. Dass er das mit Band-Partner Peter auch für SCHARZSCHILD perfekt umsetzen kann, beweist HEUTE. Eine wahnsinnig gefühlvolle Ballade die von der instrumentellen Begleitung stellenweise geradezu spartanisch wirkt und so das Ohrenmerk nahezu vollständig auf Text und Gesang lenkt. Wer bei DER LETZTE WEG schon Gänsehaut bekam, erlebt jetzt den nächsten Kälteschauer. Augen zu und mitleiden; richtig gutes Lied!

Kommen wir nun zum Kernthema der Band – Science Fiction und die Frage, ob wir wirklich alleine in der Galaxie sind. Darüber ließe sich trefflich streiten, nicht aber über den treibenden und abwechslungsreichen Beat des Liedes. WIR SIND NICHT ALLEIN gehört definitiv in die Clubs und wird dort ganz sicher begeistern. Aktueller den je ist die Thematik Überforderung im Alltag, sei es beruflicher oder privater Natur, dem gesellschaftlichen Zwang folgend stets völlig Herr der Lage vorgaukelnd und Freude strahlend durch die Welt zu funktionieren. Hier kommt das perfekt inszenierte Lied ZUVIEL LEBEN ins Spiel. Ganz ehrlich: wer sich in diesem Song nicht wiederfindet, hat entweder sein Leben schon lange hinter sich oder eine Armada an Dienstboten 😉

Zur Auskopplung der Single BIS ZUM ENDE DER ZEIT konnten sich andere Bands mit Remixes einbringen. Einer davon kommt von Ray Of Hope und kann sich auch echt hören lassen. Ein wenig lebendiger als das Original, halt ein wenig anders und trotzdem echt gut.

Fazit

Das lange Warten hat sich gelohnt und Freunde des frischen, deutsch gesungenen Synthpops werden sicherlich genau so begeistert sein, wie auch ich. Nicht zu Unrecht stürmte schon die Debüt-Single in die Charts und ich bin echt gespannt, wie das Album einsteigen wird. Ein Erstling an dem es überhaupt nichts zu meckern gibt, denn die Musik ist perfekt arrangiert und abgemischt, die Texte aus dem Leben heraus gegriffen, so dass sich wirklich jeder irgendwo wiederfindet. RADIUS hat definitiv das Potential, eine der besten Scheiben des Jahres zu werden. Zu gönnen wäre es SCHWARZSCHILD auf jeden Fall!

Line-Up

Gesang: Dino Serci
Keyboard/Programming/Mixing: Peter Daams

Nächste Gigs

13.05.2017 Radius Release-Konzert Crowded House, Oberhausen
20.05.2017 Absintheria Sixtina, Leipzig
08.07.2017 In Darkness Festival Parkhaus Meiderich, Duisburg
02.09.2017 Electronic Evolution vol 1, Garage Peine
30.11.2017 Benefiz 5.0, Kulttempel Oberhausen
05.11.2017 Electronic Sounds Vol.1, Blue Shell, Köln

http://www.Schwarzschild-Music.de
https://www.facebook.com/SchwarzschildMusic
https://www.youtube.com/channel/UCug-sEUq2X-VT5O6rMpdE3Q

Bilder: Promo-Kit

MajorVoice

MajorVoice-Interview jetzt zum Nachhören online

Hört das Interview mit MajorVoice auf Youtube nach

Ihr hattet keine Zeit, oder die Wiederholungen auf Dark-Metal-Radio liegen für Euch zeitlich nicht günstig? Egal: hier könnt Ihr das Interview jetzt am Stück nachhören. Kleiner Wermutstropfen: die Songs von MajorVoice sind nur in den Wiederholungen auf Dark-Metal-Radio dabei 🙂

Die Sendetermine auf Dark-Metal-Radio:

montags und samstags um 10:00 und 19:00 Uhr,
donnerstags und freitags um 13:00 Uhr und
sonntags um 10:00.

Der Link zum Player: http://Laut.FM/Dark-Metal-Radio

MONO INC. VNV Nation

New Release: MONO INC. & VNV Nation – Boatman

“Take me away, Boatman”, so singen Martin Engler und Ronan Harris von VNV Nation im Refrain. Damit schenken die zwei Frontmänner der Welt einen ganz besonderen Song – einen emotionalen Song voller Fernweh und Sehnsucht nach Frieden und Freiheit.
 
Wie es dazu kam? VNV Nation und Duett-Songs waren bisher zwei Welten. Doch bei Boatman dreht sich die Welt weiter, da sich Ronan Harris nach der Anfrage von Martin sofort in den Song und seiner Stimmung wieder gefunden hat. Somit machte sich, kurz vor der Fertigstellung des aktuellen Albums “Together Till The End”, ungläubiges Staunen im Kreise von MONO INC. breit, als Martin freudestrahlend mitteilte, Ronan sei „in den Song verliebt und gern dabei”. Und zu allem Überfluss stehe er auch noch für einen gemeinsamen Video-Clip zur Verfügung, wenngleich er für VNV Nation bis dato nicht einen einzigen Clip gedreht hat.
 
Anscheinend passt hier alles: Song, Melodie, Message und Video-Script. Rechtzeitig zur Single-Veröffentlichung soll der Clip fertig werden, und die beiden Charakter-Köpfe Martin Engler und Ronan Harris gemeinsam in Action zeigen.


 
Tracklisting:
 
1.       MONO INC. & VNV NATION – Boatman (Single Edit)
2.       MONO INC. & VNV NATION – Boatman (Album Edit)
3.       MONO INC. & VNV NATION – Boatman (Unplugged Version)
4.       MONO INC. & VNV NATION – Boatman (Piano Version)
 
 
Martin Engler: vocals
Ronan Harris (VNV Nation): vocals
Katha Mia: drums
Carl Fornia: guitars
Manuel Antoni: bass

Text & Bild: Nocut Entertainment

NACHTGREIF

Review: “Dunkle Materie” von NACHTGREIF

Authentischer Gothic-Rock aus Kaiserslautern – Nachtgreif veröffentlichen ihr zweites Album

Die Band

Sie kennen sich seit nunmehr über dreißig Jahren, waren zuvor bereits in verschiedenen Bands aktiv und formierten sich dann 2014 zur Band Nachtgreif: Sänger, Gitarrist und Keyboarder Thorsten Fries und Drummer Arndt Hebel. Sie sind die Hauptakteure der Band und wurden bei Ihrem kommenden, zweiten Album neben Stamm-Gitarrist Udo Spohn, auch von Dirk Schäfer und Jürgen Walzer unterstützt. Blickt man auf ihr 2014er Debüt-Album UNTER STROM zurück, findet man z.B. eine Top 20-Platzierung in den Amazon-Download-Charts. Nach Einschätzung der Band wirke DUNKLE MATERIE nicht mehr so “Metal-lastig”, sondern eher im Gothic-Bereich.

Das Album

NACHTGREIFSchon das Intro lässt erahnen, dass DUNKLE MATERIE spannend sein könnte. Ein mit Pauken und etwas Snare-Drum, leicht nach Filmmusik klingendes Intro mit monotonem, melancholischen Sprechgesang. Da steckt schon einmal ordentlich Programm drin. Mit KALTES FEUER werden wir gleich dezent weiter aufgeheizt, der Rhythmus sehr angenehm, nimmt dann im Refrain noch etwas mehr Fahrt auf. Schön platziert finde ich die dezenten Einspieler.

In KINDER DER NACHT darf sich der Gitarrist sogleich austoben und kraftvoll in das Lied einstimmen, bis Sänger Thomas Fries mit Tonlage und Text begeistert. Auch Schlagzeuger Arndt Hebel stellt sein Können unter Beweis, denn er bedient sich nicht den 08/15-Drumsequenzen. Statt dessen gibt es auch vom Drumset viel Abwechslung zu hören. Auch wenn BRACHIAL entgegen der Erwartung ziemlich entspannt beginnt, steht der Song nicht hinter den bisherigen Liedern zurück. Man muss halt bei den Texten von NACHTGREIF ziemlich auf den ordentlich artikulierten Text achten. Der hat es tatsächlich in sich.

In sich hat es auch WENN DER WIND NICHT WÄR, mit seinem stattlichen Gitarren-Intro. Danach erwartet uns ein musikalisches und gesangliches Spektakel, geprägt von wechselnder Intensität und zum Mitsingen einladenden Refrain. Definitiv erreichen wir nun die kraftvolle Mitte des Albums, denn auch WUNDERLAND beginnt mit fettem Gitarrensound und imposanten Drums. Dem Sänger wird zwischendurch die Farbe genommen und unterstützt die Thematik der Schattenseiten des ach so gelobten Landes damit recht gut.

Mit FEINDE DER SONNE liefern NACHTGREIF einen der Top-Titel des Albums ab, denn alleine von der Melodie ist der Song so eingängig, dass man schlicht mitsingen muss. APOKALYPTISCH in der Gothic Verison ist dann der tiefe Griff in die Melancholie-Schublade, klingt er doch bis weit in die Liedmitte sehr schwer und düster. In das gleiche Horn stoßen auch STAHLBETON und JETZT UND HIER wenn auch deutlich kraftvoller.

Bemerkenswert gelungen finde ich das Instrumental DÄMMERUNG. Es bietet eine klanglich wirklich schön gestaltete Zeit zum Verschnaufen und Innehalten.

Es folgen die Walzer-Version von KINDER DER NACHT und sogleich ein rockiger und sehr herzlicher Glückwunsch-Song ALLES GUTE. Allein die Idee finde ich schon gewitzt. Was gibt es schöneres, als einen musikalischen Glückwunsch?
In Anbetracht der verschiedenen, auf dem Album enthaltenen Versionen von KINDER DER NACHT könnte man fast vermuten, das Album hätte ursprünglich diesen Namen tragen sollen. Denn mit KINDER DER NACHT im CHOR OUTRO klingt DUNKLE MATERIE aus.

Als Bonus gibt es noch einmal APOKALYPTISCH in einer radiotauglichen Version, kraftvoll von Anfang bis Ende.

Fazit

DUNKLE MATERIE ist ein schon beeindruckendes Album. Zum einen ist da diese tiefe und warme Gesangsstimme von Thorsten Fries. Dazu gesellt sich dann eine nicht überbordende instrumentelle Vielfalt, die Fans kraftvoller E-Gitarren-Klänge, aber auch Liebhaber abwechslungsreicher Drums definitiv zufrieden stellen wird. NACHTGREIF gelingt es sehr gut, die Album-Thematik zu vermitteln. Echt gelungen und für Freunde des melancholischen Gothic-Rock klar zu empfehlen.

DUNKLE MATERIE erscheint am 26. mai 2017.

Tracklist

  1. Intro
  2. Kaltes Feuer
  3. Kinder der Nacht
  4. Brachial
  5. Wenn der Wind nicht wär
  6. Wunderland
  7. Feinde der Sonne
  8. Apokalyptisch (Gothic-Version)
  9. Stahlbeton
  10. Jetzt und hier
  11. Dämmerung
  12. Kinder der Nacht (Walzer-Version)
  13. Alles Gute
  14. Kinder der Nacht (Chor Outro)
  15. Apokalyptisch (Bonus Track)

Line-Up

Thorsten Fries – Gesang, Gitarren, Bass, Chorgesang & Keyboards
Arndt Hebel – Schlagzeug & Percussion

https://www.facebook.com/Nachtgreif/

M.W. Wild

Release: “The Third Decade” von M.W. Wild

M.W. Wild veröffentlicht heute THE THIRD DECADE

Bereits angekündigt und von mir auch kurz rezensiert, veröffentlicht M.W. WILD heute sein Debüt-Album THE THIRD DECADE.
Euch erwartet feinster Gothic-Rock im alten Stil, ohne jedoch oldschool oder gar abgedroschen zu klingen. Ab zum Plattendealer Eures Vertrauens!

Tracklist

1 The Third Decade 03:47
2 Red Carpet 02:59
3 Marionettes 03:31
4 Writing On The Wall 04:10
5 Nobody 04:35
6 Exit The Grey 03:34
7 Dark All Over 03:58
8 Mirrors 04:34
9 Spring Again 04:13
10 Fly With Angels 04:07
11 Russian Roulette 03:44
12 Turning Leaf 06:59
13 Danubia 03:28

Line-Up

M.W.Wild

http://www.mwwild.de/

Bild: Echozone

M.W. Wild

Review: “The Third Decade” von M.W. Wild

Kann ein Debüt-Abum überzeugender sein ? M.W. Wild steht für besten Goth-Rock

Die Dark-Rock und Goth-Rock-Szene leidet unter dem fürchterlichen Trauma, dass viele Bands meinen, das Rad neu erfinden zu müssen. M.W. WILD beweist mit seinem Debüt-Album, dass das gar nicht so sein muss um zu überzeugen. Der Musiker, der 1998 THE CASCADES gründete und diese vor elf Jahren verlassen hat, steht wieder am Mikrofon. Stilistisch wohlwollend angelehnt an SISTER OF MERCY, RED LORRY YELLOW LORRY oder auch 69 EYES präsentiert er uns, melodischen, dunkel düsteren und eindrucksvoll von seiner Stimme geprägten Goth-Rock. Freunde des mainstreamigen Dark-Rocks sollten werden hier an die musikalischen Fußstapfen der dunklen Musik-Szene herangeführt. Den “Fortgeschrittenen” wird das Album auf Anhieb gefallen.

THE THIRD DECADE wird am 28.04.2017 veröffentlicht.

Tracklist

1 The Third Decade 03:47
2 Red Carpet 02:59
3 Marionettes 03:31
4 Writing On The Wall 04:10
5 Nobody 04:35
6 Exit The Grey 03:34
7 Dark All Over 03:58
8 Mirrors 04:34
9 Spring Again 04:13
10 Fly With Angels 04:07
11 Russian Roulette 03:44
12 Turning Leaf 06:59
13 Danubia 03:28

Line-Up

M.W.Wild

http://www.mwwild.de/

Bild: Echozone

SOULMATIC

Review: Album “Silverliner” von SOULMATIC

Classic Rock aus Bonn – Soulmatic liefern musiklischen Ohrenschmaus

Seit dem 07.04.2017 ist die Welt um ein tolles Rock-Album reicher. SOULAMTIC liefern mit SILVERLINER eine wirklich sehr gut gelungene Portion Blues-Rock ab. Neben reichlich eigener Musik begeistert auch die Cover-Version von Bob marley´s NO WOMAN NO CRY. Da hat das Trio tatsächlich wirklich ein richtig feines Cover eingespielt.

Damit das Album auch so perfekt authentisch klingt, haben es die Bonner Rocker zusammen mit Ian Remmer in London aufgenommen. Richtig feine Musik für einen lauwarmen Abend mit einem kühlen Bier auf der Terrasse Eurer Wahl.

Tracklist

1 Flying Away 03:37
2 Down Town 02:23
3 Silverliner 03:54
4 No Woman No Cry 04:02
5 Out From The Distance 04:54
6 Drive You Home 02:34
7 Crazy Sally 03:25
8 Cruis’n Out In Space 02:47
9 Nothing’s Goin’ On 03:37
10 Dancing In The Rain 04:20
11 Silverliner (Radio Mix) 03:19

Line-Up

Klaus Lohr (Bass Gesang)
Ralf Eul (Drums Gesang)
Werner Hammer (Gesang Gitarre)

Bild: Sonic Revolution

Razzmattazz

Review: Album “Diggin For Gold” von Razzmattazz

Hard Rock mit (musikalischer) Arschtritt-Garantie – Razzmattazz

Seit 2010 mischen die Reutlinger Hardrocker die Szene auf. Ihre Musik glänzt mit fetten Gitarren-Riffs und eingängigem Sound. Nach den 2012 und 2014 veröffentlichten Alben, präsentieren sie nun mit DIGGIN´ FOR GOLD das dritte Album ihrer Bandgeschichte. Und es setzt die Erfolgsgeschichte der Band konsequent weiter fort. Nicht zu Unrecht gewannen die bisherigen Alben beim Deutschen Rock- und Pop-Preis. DIGGIN´FOR GOLD liefert erstmals auch langsamere Songs. Dass RAZZMATAZZ auch Balladen können beweisen ALL LIGHTS ON ME und BACK TO YOU wirklich beeindruckend.

Für Liebhaber des gitarrenbetonten unaufgeregten Hardrock kommt DIGGIN`FOR GOLD gerade recht. Fetter Sound, Texte zum mitsingen und eine große Portion gute Laune. Sehr geil !

Tracklist

1 Diggin’ For Gold 03:15
2 Older Than Dirt 03:45
3 Bad Girls Good Loving 03:58
4 All Lights On Me 04:42
5 Holy Molly 03:46
6 City Of Dreams 04:05
7 Expect No Mercy 03:26
8 Back To You 04:58
9 Yes I Like It 04:27
10 Hole In The Wall 03:21
11 Like A Shot Of A Gun 03:48
12 That’s All I Want 05:40

Line-Up

Tom Schaupp – Vocals, Guitar;
Bad Mike Bösinger – Drums,
Tommy Wiegand – Bass,
Wolle Heieck – Guitar

http://www.razzmattazz.com/

https://www.facebook.com/Razzmattazz.Rockband/

 

Bild: Fastball Music Network

 

MajorVoice

Release: Wonderful Life von MAJORVOICE

MAJORVOICE veröffentlicht Debut-EP WONDERFUL LIFE

Selten hat mich eine Debüt dermaßen beeindruckt. Und seit gestern könnt auch Ihr Euch von dieser bombastischen Stimme einfangen und begeistern lassen. Die Debüt-EP WONDERFUL-LIFE von MajorVoice wurde gestern veröffentlicht

MajorVoice

Quelle: Promo-KitMAJORVOICE wird Mono Inc als Set-im-Set-Gast auf ihrer Tournee begleiten.

MajorVoive begleitet Mono Inc derzeit aus ihrer Tour als Set-im-Set-Gast!

Tracklist

1. Woderful Life
2. The Great Commandment
3. Here With Me
4. Wave No Flag
5. Potter’s Field

Live auf Tour mit MONO INC. als Gast mit “Set-Im-Set”

20.04.2017 Hannover – Musikzentrum
21.04.2017 Oberhausen – Turbinenhalle
22.04.2017 Wilhelmshaven – Pumpwerk
27.04.2017 Frankfurt/M. – Batschkapp
28.04.2017 Nürnberg – Hirsch
29.04.2017 München – Backstage
30.04.2017 Losheim – Hexentanz Festival
05.05.2017 Stuttgart – Im Wizemann
06.05.2017 Leipzig – Haus Auensee
12.05.2017 Dresden – Kleinvieh
13.05.2017 Berlin – Huxleys Neue Welt
18.05.2017 Osnabrück – Rosenhof
19.05.2017 Köln – Bürgerhaus Stollwerck
20.05.2017 Hamburg – Markthalle

majorvoice.de/

facebook.com/MajorVoiceOfficial